Planer

Sergio De Gioia MIDE Architetti Cersaie 2021

Workplace & Smartworking

Im vergangenen September war der Architekt Sergio De Gioia vom Studio MIDE Architetti in Venedig zu Gast bei dem von Nii Progetti im Rahmen des Presse-Cafés der Cersaie 2021 organisierten Treffen zum Thema „Workplace & Smartworking“

Einhundert Jahre Geschichte. Keramik aus der Sicht von Montelupo Fiorentino

Große Protagonisten des Designs prägen die Geschichte von Bitossi. Das brandneue Archivmuseum (in Montelupo Fiorentino) zeigt die Entwicklung dieser schönen Vergangenheit, indem es sie mit der Gegenwart und der nahen Zukunft verbindet. Das Ergebnis ist ein hervorragendes Beispiel für ein Unternehmensmuseum

Francis Kéré (© Erik-Jan Ouwerkerk)

Ethisch Bauen in Burkina Faso

Diébédo Francis Kéré ist der Gewinner des Pritzker-Preises 2022, der höchsten internationalen Auszeichnung im Bereich der Architektur. Der aus Burkina Faso stammende Architekt und Gründer von Kéré Architecture im Jahr 2005 ist bekannt für seine essenzielle, intelligente Architektur, bei der die Einbeziehung der lokalen Gemeinschaften zu einem aktiven Projekt zur Verbesserung der Lebensbedingungen in besonders komplexen Kontexten wird.

Italienische Keramik: Wege zur Nachhaltigkeit

Ein strukturierter Prozess der Anhörung verschiedener europäischer Interessengruppen wird in den kommenden Monaten zur Festlegung eines Kommunikations- und Werbeplans führen

Francesca Singer (Foto: Filippo Fortis 2020

Kommunizierende Kokons

Der neue Bocconi-Campus in Mailand, der vom japanischen Studio SANAA entworfen wurde, öffnet sich zur Stadt hin durch gigantische durchlässige, leichte Kokons, die das Gelände der ehemaligen Centrale del Latte neu beleben

Italienische Keramik, nachhaltiges Material

Ceramics of Italy for Sustainability ist das Projekt, das in den kommenden Monaten die Besonderheiten der italienischen Keramik als Protagonisten der zeitgenössischen nachhaltigen Architektur vorstellen wird.

In Europa besiegt der Ziegel die Covid-Krise

Preise und Transaktionen steigen - London und Deutschland führen das Rennen an

Luis Pedro Silva (© Gilson Fernandes)

Die kollektive Bedeutung der Architektur

Wie steht es heute um die Architektur in Portugal? Sie hat ein hohes Maß an Präzision und Strenge bewahrt, verliert aber viel von ihrem handwerklichen Charakter, meint der Architekt Luís Pedro Silva, Gründer des Büros Luís Pedro Silva Arquitecto Lda und seit 2000 Professor an der portugiesischen Architekturschule FAUP.

Das Paradox zu leben, Warten auf bessere Zeiten

Die italienische Keramikindustrie erlebt eines der seltsamsten Paradoxa ihrer Geschichte. Einerseits erhält sie Aufträge für ihre Materialien aus Italien und anderen Ländern der Welt, andererseits leidet sie unter dem enormen Anstieg der Kosten für alle Produktionsfaktoren

decarbonizzazione

Italienische Keramikindustrie: Welche Dekarbonisierung?

Ein notwendiger Weg für die Gesundheit des Planeten, aber ein Weg voller Risiken und möglicher sozialer und wirtschaftlicher Dramen, wenn die Ideologie und nicht der Pragmatismus den Weg vorgibt