Cersaie 2021, wie Sie in Sicherheit teilnehmen können | von Andrea Serri

Artikel veröffentlicht in: "Bologna together with Cersaie"

Termin
05.07.2021
Uhrzeit
11:00
Ort
Cersaie FaceBook account + YouTube channel (streaming )

‚Bologna together with Cersaie’, das Manifest für die Teilnahme in Sicherheit an der internationalen Fachmesse Ende September, wurde von allen Einrichtungen und Verbänden präsentiert. Ein gemeinsamer Brief, um den Ministerpräsidenten Mario Draghi auf die Cersaie 2021 einzuladen. Die Lectio Magistralis des Siegers des Pritzker-Preises Shigeru Ban am Freitag, den 1. Oktober um 11.00 Uhr.

 

Die Aussteller und Besucher der Cersaie 2021, die vom kommenden 27. September bis 1. Oktober in Bologna auf dem Programm steht, werden eine Stadt und ihre Transport-, Messe- und Beherbergungseinrichtungen vorfinden, die bereit sind, sie im Zeichen der höchsten gesundheitlichen Sicherheit und der klassischen Gastfreundschaft, für die sich die Stadt Bologna und die Emilia Romagna seit jeher auszeichnet, zu empfangen. Das ist die Botschaft, die aus der Präsentation von ‚Bologna together with Cersaie’ herausgeht, der Manifest-Veranstaltung, an dem – in Palazzo Re Enzo in Bologna und über Zoom aus ganz Italien und dem Rest der Welt – einige hunderte Journalisten und Firmen, die an der 38. Ausgabe der Internationalen Keramikfachmesse für die Architektur und Badeinrichtung (Salone Internazionale della Ceramica per l’Architettura e dell’Arredobagno) ausstellen, teilgenommen haben.
Bei diesem Anlass wurde der Brief öffentlich präsentiert, den alle Einrichtungen, Verbände und wirtschaftlichen Player, die an der Veranstaltung teilnahmen, an den Ministerpräsident Mario Draghi gerichtet haben, um ihn zur Cersaie und zur Lectio Magistralis des Siegers des Pritzker-Preises Shigeru Ban einzuladen, die am Freitag, den 1. Oktober um 11.00 Uhr im Palazzo dei Congressi stattfinden wird.

„Cersaie 2021 stellt für die Keramik- und Badeinrichtungsfirmen den Pflichttermin dar, um den Wiederaufschwung der Tätigkeiten zu festigen und ihm eine stabile Perspektive zu verleihen: Die 15 mit fast 600 italienischen und internationalen Ausstellern zur Gänze ausgefüllten Hallen von BolognaFiere sind eine Bestätigung dafür“, erklärt Giovanni Savorani (Präsident von Confindustria Ceramica). „Dank der Cersaie können unsere Firmen die aus Italien und dem Ausland angereisten Händler und Planer persönlich treffen und bei diesem Anlass die neuen Tendenzprodukte präsentieren und über eine zukünftige Zusammenarbeit reden. Die Contract Hall, die ab diesem Jahr in der Halle 18 eingerichtet wird, eröffnet neue Gelegenheiten in der Welt des Real Estate, einer Branche, in der die italienische Keramik und Badeinrichtung eine absolute Führungsrolle auf internationaler Ebene einnehmen möchte.“

„Die diesjährige Ausgabe der Cersaie in Bologna wird mehr als nur ein großer internationaler Termin sein, der seit längerem zum guten Ruf unserer Messe und unserer Stadt in der Welt beiträgt“, erklärt Virginio Merola, der Bürgermeister von Bologna. „Es handelt sich um eine große Gelegenheit, um eine Botschaft aus dieser Stadt auszusenden, eine Botschaft des Neustarts in Sicherheit, und zu beweisen, wie ein vereintes Gebiet den Unterschied machen kann und sich dem internationalen Publikum mit einem gemeinsamen Antlitz zeigen kann. Die Messen haben während der Pandemie einen harten Schlag erlebt. Die Nummern dieser Cersaie sagen uns, dass wir es mit einer Messe von weltweiter Bedeutung zu tun haben. Es ist eine Ehre, dass die wichtigsten Unternehmen der Welt in dieser Branche einander im Schatten der Arkaden von Bologna wieder begegnen. Ich danke allen von Herzen, denn diese Messe ist ein großes Unterfangen, das mit Professionalität und der Fähigkeit, die Kräfte für eine in dieser Region des Landes wesentliche wirtschaftliche Branche zu vereinen, umgesetzt wurde. Wir erwarten Sie!“

„Die Bedeutung der internationalen Fachmessen für die Wirtschaft unseres Landes und unserer Regionen wurde in diesem letzten Jahr, das auf internationaler Ebene stark im Zeichen der Pandemie stand, noch stärker deutlich“, betont Gianpiero Calzolari (Präsident von BolognaFiere). „Mit der Wiederaufnahme der Tätigkeiten wird der Beitrag unserer internationalen Veranstaltungen zur Verbreitung der Spitzenprodukte aus Italien noch entscheidender sein, wenn man noch dazu bedenkt, dass wir durch die Erfahrungen und neuen in dieser Zeit entwickelten Instrumente stärker geworden sind. Auch unsere bewährte Zusammenarbeit mit den Organisatoren, die BolognaFiere als Geschäftspartner wählen, wird noch enger sein.“

„Die Cersaie gibt den Auftakt für den Wiederaufschwung der internationalen Messebranche, die stärker als alle anderen unter den aufgrund der Pandemie auferlegten Lockdowns gelitten hat, und für die Neubelebung des Keramikgebiets, das dank des hohen Exportanteils für unsere Region und für das ganze Land strategisch ist“, erklärt Stefano Bonaccini (Präsident der Region Emilia Romagna). „Mit der Zusammenarbeit aller Beteiligten, wie es für diese Region üblich ist, werden wir den Playern aus der ganzen Welt gemeinsam mit den Einrichtungen, Fachverbänden und Gesellschaften, die im Bereich des Transports und Incomings tätig sind, beweisen, dass es möglich ist, die Messen in Sicherheit zu öffnen. Heute kündigen wir an, dass wir bereit sind, in unserer Region tausende von Playern und Besuchern zu empfangen, die aus Italien und dem Ausland stammen, und bestätigen so die Stärke und Qualität unseres Messesystems. Das gelingt uns gemeinsam dank eines strukturierten Modells aus strengen Protokollen, Kontrollen und vorbildlichen Methoden, die in erster Linie die Arbeitnehmer, die die Abwicklung von so schönen und großen Veranstaltungen ermöglichen, aber auch die Unternehmen, die die besten italienischen Produktionen angefangen mit den neuen umweltfreundlichen Materialien ausstellen, bis hin zur Presse, den Interessensträgern und dem Publikum, das das schönste Bild der Emilia-Romagna in die Welt hinaus tragen kann, schützen: Eine Region, die zum System wird und bei ihren Produkten, Methoden und ihrer Gastfreundschaft auf das Beste abzielt.“

So war einer der wichtigsten Aspekte dieses Termins ausgerechnet die Teilnahme in Präsenz aller Vertreter der wirtschaftlichen Verbände und Unternehmen, die aus verschiedenen Gründen die Umsetzung der internationalen Veranstaltung Cersaie ermöglichen, in Palazzo Re Enzo.

Valerio Veronesi, der Präsident der Handelskammer Bologna, meint: „Mit der Cersaie, der ersten großen Messeveranstaltung in Präsenz, starten wir wieder auf internationaler Ebene und in Sicherheit durch. Bologna hat die Fähigkeiten, Erfahrungen, Strukturen und Organisation dafür. Und die Veranstaltung wird der Anlass sein, um der Welt ein Beherbergungsmodell im Zeichen der Sicherheit zu zeigen, das alle bewundern und nachmachen können. Es ist möglich, sorglos und in Sicherheit nach Bologna zu kommen. Wir haben es bereits bewiesen und werden es weiterhin tun.“

„Seit dem Beginn des Covid-19-Notstands”, stellte Enrico Postacchini, der Präsident des Flughafens G. Marconi in Bologna, fest, „hat unsere Gesellschaft die besten Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit der Passagiere zu garantieren. Dank dieses Engagements ist es uns – als erster Flughafen in Italien und dritter im Rest der Welt – gelungen, die internationale Anerkennung ‚ACI Airport Health Accreditation’ zur Sicherheit im Flughafenbereich zu erhalten. Als bevorzugtes Zugangstor zu den großen Messeveranstaltungen in Bologna sind wir überzeugt, dass die Rückkehr der Cersaie in Präsenz ein sehr starkes Zeichen von hoher Bedeutung für den Wiederaufschwung des Gebiets darstellen.“

„Es freut uns, den Neustart der Messetätigkeit mitzuerleben, die für unser Gebiet und für das Gastgewerbe und die Hotels wesentlich ist. Für uns ist es sehr wichtig, den Terminkalender nach dem Gesundheitsnotstand mit der Cersaie zu eröffnen, einer Veranstaltung mit internationaler Reichweite, in Präsenz“, erklärt Patrizia Bauer (Präsidentin der Tourismus- und Kultursparte von Confindustria Emilia – Zentrales Gebiet). Auch dank der Hilfe der technologischen Innovationen können wir unsere Dienste anbieten, vom Gastgewerbe über die Übernachtungen bis hin zu den Kongressdiensten, schnell und in kompletter Sicherheit, indem wir zum Beispiel das Online-Check-in und -Check-out anbieten. In Sachen Sicherheit haben wir bei den zuständigen Einrichtungen darauf gepocht, dass die Mitarbeiter dieser Branche in den Impfkalender aufgenommen werden, und jetzt lässt sich der Großteil davon impfen. Unsere Hotels sind daher bereit, die Aussteller und Besucher in kompletter Sicherheit und unter Einhaltung aller Protokolle zu beherbergen und dabei die bewährte, anerkannte Service- und Empfangsqualität, durch die sich unsere Stadt und ihre Umgebung auszeichnen, zu gewährleisten.“

Bologna together with Cersaie

„Wir müssen Garantien geben und erhalten, damit wir unseren Gästen das Gefühl geben können, hier geschützt zu sein so wie zuhause“, betont der Präsident von Federalberghi Bologna, Celso De Scrilli. „Und aus diesem Grund halten wir uns als Hotelverband nicht nur streng an das Protokoll für die Branche, sondern haben auch Materialien angefertigt, die eine Reihe von Lösungen erläutern, die in Hotels anzuwenden sind und es ermöglichen, den Gästen auch visuell die Aufmerksamkeit zu vermitteln, die dem Schutz der Gesundheit gewidmet wird. Neben dem Kennzeichen ‚Accoglienza sicura / Safe Hospitality’ (sichere Gastfreundschaft), fährt die Nummer Eins unter den Hoteliers fort, „gibt es ein Set aus Kommunikationsinstrumenten, die nützlich sind, um alle an die Vorsichtsmaßnahmen zu erinnern, die anzuwenden sind, um einen Aufenthalt in kompletter Sicherheit genießen zu können.“

„Confcommercio Ascom Bologna ist sehr zufrieden über die Rückkehr der Cersaie 2021 nach Bologna. Der Titel der Pressekonferenz ‚Bologna together with Cersaie‘, in dem die vom 27. September bis 1. Oktober stattfindende 38. internationale Keramikfachmesse für die Architektur und Badeinrichtung (Salone Internazionale della Ceramica per l’Architettura e dell’Arredobagno) angekündigt wurde, bringt die Bedeutung dieser internationalen Messeveranstaltung zum Ausdruck, die von den ersten Ausgaben an in der Lage war, valide und dauerhafte Synergien zwischen allen Einrichtungen unseres Gebiets zu schaffen und den Namen Bologna in der ganzen Welt bekannt zu machen. Die neue Ausgabe der Cersaie mit der Teilnahme von 600 Ausstellern ist eine Bestätigung des Willens zum Neustart seitens der in dieser Branche tätigen Unternehmen, die weiterhin erfolgreich wichtige Ziele in Sachen technologische Innovation und Design erreichen. Das größte Augenmerk galt auch der Aktivierung der Sicherheitsnormen zum Schutz vor dem Covid-19 auch in den Räumen der Beherbergungs- und Freizeiteinrichtungen, in denen die Besucher empfangen werden“, erklärt Valentino Di Pisa (Vizepräsident von Confcommercio Ascom Bologna).

„Im letzten Jahr haben wir daran gearbeitet, Bologna noch besser zu organisieren, damit sie immer näher, einfacher zu erleben – und somit sicherer – wird“, stellt Giovanni Trombetti (Präsident von Bologna Welcome) fest. „Ein Beispiel für diesen Ansatz ist die App MyBologna, dank der alle Attraktionen der Stadt im Vorhinein remote gekauft werden können und man mit uns sprechen und begreifen kann, wie man die Stadt in Sicherheit erleben kann. Daneben haben wir das Angebot der Stadt mit neuen Attraktoren, speziellen Aufenthaltsangeboten und Schulungstätigkeiten verstärkt. All das war dank der starken Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und der ganzen privaten Welt der Hotelbetreiber, Gastwirte, Händler, Reisebüros und Fremdenführer möglich.“

Am Ende der Begegnung haben alle Einrichtungen, Verbände und wirtschaftlichen Player, die an diesem Termin teilgenahmen, einen Brief mit einer Einladung zu Cersaie an den Ministerpräsidenten Mario Draghi unterschrieben.

 

5. Juli 2021

Weitere Artikel veröffentlicht in Bologna together with Cersaie

CERSAIE, Manifest und Daten (in Präsenz und digital) der Messe 2021

Die Aussteller setzen auf die Rückkehr (in Sicherheit) auf die Messe in Präsenz: bereits 80 % der verfügbaren Plätzen sind schon 7 Monate vor der Veranstaltung vorreserviert.