Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) für Keramikbeläge. Unterscheidungsmerkmal für nachhaltige Architektur | von Sancassiani Walter

Artikel veröffentlicht in: "Umweltparameter der Produkte im Vergleich"

Confindustria Ceramica unterstützt die Einführung der Umwelt-Produktdeklaration (EDP) bei den Mitgliedsfirmen, um die Ökobilanz von Keramikbelägen zu verifizieren und in den entsprechenden Klassifizierungsschemata Punkte für Nachhaltigkeit zu erhalten.

Was ist EDP?

EDP ist eine unabhängige Verifizierung durch Dritte und enthält umfassende quantitative Informationen, die gemäß ISO 14025 vergleichbare und verständliche Daten zur Ökobilanz eines Produktes während seines Lebenszyklus liefert. Kurz gesagt, enthält eine EDP allgemeine Informationen zum Produkt und seinem Produktionsprozess, eine Analyse seiner Leistungsmerkmale und ihrem Einfluss auf verschiedene Umweltaspekte und Kategorien. Dies erfolgt durch eine Untersuchung des Lebensweges des Produktes und zusätzlicher Umweltfaktoren.

Wozu dient die Deklaration?

Die italienischen Keramikhersteller bieten damit ein weiteres Instrument für die Produktion und Kommunikation zum Thema Nachhaltigkeit und damit eine strategische Differenzierung italienischer Produkte im internationalen Wettbewerb.

In Zusammenarbeit mit Think Step stellte Confindustria Ceramica 2015 seinen Mitgliedern eine Branchenstudie zur EDP zur Verfügung. Durch den Erwerb der Studie stellte der Fachverband allen Herstellern von Keramikbelägen für die Ausstellung von EDP für Einzelprodukte bereits Informationen ausgehend von durchschnittlichen Branchendaten zur Verfügung. Damit sparen die Mitgliedsfirmen Zeit und Geld.

Das Verfahren zur Erstellung einer Umweltdeklaration wird eindeutig in dem Dokument „PCR“ (Product Category Rules) beschrieben. Jedes PCR bezieht sich auf eine Warengruppe und sichert damit eine einheitliche Erstellung und schlussendlich die Vergleichbarkeit der Angaben.

Stellenwert der EDP für Planer und Architekten

EDP ist eine wertvolle technische und informative Quelle für die Bauwelt, die beim Erwerb von Produkten mit nachweislich nachhaltigen Eigenschaften und bei der Planung von Smart und Green Building Gebäuden unterstützt. EDP hilft durch zuverlässige und präzise Kriterien bei der Erstellung der Leistungsqualifizierung. Die Kriterien werden nach der Erstellung durch den Hersteller einer rigorosen Kalkulation und Verifizierung durch Dritte unterzogen. Weiterhin integriert sich die EDP durch eine Reihe von qualitativen und quantitativen Kriterien optimal mit den jüngsten Wertungschemata für nachhaltiges Bauen und Ressourceneffizienz in der Bauwirtschaft.

Vorteile der EDP für den Planer

Die Umweltdeklaration leitet für Keramikbeläge abhängig von einer Reihe von Variablen bestimmte Einsatzvorteile ab. Die Gewichtung der Variablen hängt von den jeweiligen Ratingkriterien für internationalen Green Building Zertifizierungen ab.

Die LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) Zertifizierung beispielsweise vergibt eine höhere Punktzahl, wenn mindestens 20 Baustoffe für das Projekt gewählt werden, von denen mindestens fünf von verschiedenen Lieferanten nach EDP zertifiziert sind. In diesem Fall wird ein zusätzlicher Punkt vergeben. Für die 20 Baustoffe wird zugrunde gelegt: 1/4 der Produkte mit von Dritten verifizierten LCA (Life Cycle Analysis); 1/2 der Produkte mit branchendurchschnittlichem EPD; 1 Produkt im Falle eines spezifischen EPDs.

Bei Anwendung von BREEAM Standards (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) erhält ein Projekt einen Zusatzpunkt für fünf EDP zertifizierte Produkte, sowie einen weiteren Bonuspunkt für mindestens 10 EDP zertifizierte Produkte.

Bei deutschen DGNB Vorgaben (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) werden die EDP Daten für die Berechnung des gesamten LCA verwendet und stellen anteilig 13,5% der Gesamtbewertung.

Im französischen Standard kommt das Umweltzertifikat sowohl im Wohnungs- als auch im Gewerbebau zum Einsatz und dient als Voraussetzung für die Leistungseinstufung „Perfoming“ und „High Performing“.

Weitere Artikel veröffentlicht in Umweltparameter der Produkte im Vergleich

Die Umweltverträglichkeit von Keramikfliesen im Vergleich

In Italien, Deutschland und Spanien wurden Standard-EPDs für die Branche entwickelt, mit denen der Vergleich zwischen den Nachhaltigkeitsparametern der Produkte möglich wird